Dialog und Ökumene

K.U.Schroeter

Dialog und Ökumene


Der Ökumenische Kirchentag thematisiert nicht nur den Stand der Ökumene, er ist selbst ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Zukunft der Ökumene. Besondere Schwerpunkte liegen auf den bilateralen Beziehungen zwischen der Katholischen und Evangelischen Kirche sowie auf dem Verhältnis zum jüdischen Glauben.

Auf dem Weg der Ökumene

Gespräch mit Professor R.Miggelbrink


Kai-Uwe Schroeter im Gespräch mit Professor Ralf Miggelbrink über den Weg der Ökumene, die Gemeinschaft zwischen Evangelischer und Katholischer Kirche





Ort: Warburg

Juden und Christen - Bibelarbeit Noah

Regional: Die Synagoge in Borgholz


Das Judentum ist die Wurzel des Christentums. Jesus lebte in der Tradition der alttestemantlichen Propheten und der Essener in Qumran. Juden und Christen glauben an den Gott Abrahams Isaaks und Jakobs. Christen sind solidarisch mit Israel.


  • Ortsvorsteher Franz-Josef Wegener führt durch die Synagoge in Borgholz

  • Predigt von Kai-Uwe Schroeter aus der Synagoge Borgholz: "Lars Eidinger hat geweint ..."

  • Bibelarbeit "Noah und die Sintflut" aus Frankfurt: Avichai Apel, Rabbiner, Dagmar Mensink, Theologin


Ort: Synagoge Borgholz und Frankfurt

Samstag 15.Mai 12.00-12.45 Uhr

Im Gespräch mit Cesare Zucconi


Sant’Egidio ist eine 1968 in der Zeit nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil entstandene christliche Gemeinschaft.

GebetArme und Friede sind die Grundpfeiler der Gemeinschaft.



  • Dr. Cesare Zucconi, Generalsekretär von Sant'Egidio, Rom/Italien

  • Moderation: Gudrun Lux, Journalistin, München


Ort: Live aus dem DB WebCast Studio, Frankfurt/Main